Fördermöglicheiten für Vereine

 

02. Februar 2021 l Förderprogramm »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement«

Die Landesregierung NRW hat im Rahmen der Engagementstrategie auch ein Förderprogramm aufgelegt. Gefördert werden jährlich 2.000 Projekte mit jeweils 1.000 Euro für Vorhaben oder Maßnahmen, die das ehrenamtliche Engagement unterstützen. In jedem Jahr werden Schwerpunkte festgelegt, die im Rahmen des Programms gefördert werden können.

Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts (Vereine, Verbände, Initiativen).

Weitere Informationen: Förderprogramm »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement«

­


15. Dezember 2020 l Soforthilfe Sport: Antragsfrist erneut verlängert

Die Soforthilfe Sport der Landesregierung Nordrhein-Westfalen wird weiter fortgesetzt. Sportvereine in Nordrhein-Westfalen können bis zum 15. März 2021 Anträge stellen.

 „Die zweite Welle der Corona-Pandemie hat die Sportvereine als Orte sozialer Kontakte und sportlichen Miteinanders in ihrem Kern getroffen“, sagte Staatsekretärin Andrea Milz. „Daher werden wir auch weiterhin notleidenden Vereinen dabei helfen, ihre Existenz zu sichern.“

Bisher wurden über die Soforthilfe rund 870 Sportvereine mit Billigkeitsleistungen in Höhe von rund 5,8 Millionen Euro unterstützt. Insgesamt stehen zehn Millionen Euro an Landesmitteln zur Verfügung, um die ehrenamtlichen Strukturen im Sport zu bewahren.
 
Notleidende Vereine können die Soforthilfe weiterhin über das Online-Förderportal des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen beantragen:
https://www.lsb.nrw/service/foerderungen-zuschuesse/soforthilfe-fuer-den-sport-in-nrw

 


20. Juli 2020 l Konkrete Förderung für Gütersloher Vereine und Initiativen! l
++ abgelaufen ++

Das Land Nordrhein-Westfalen hat zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten bei der Bewältigung der Folgen der Corona-Krise über eine Million Euro bereitgestellt.
Für die Stadt Gütersloh stehen 7.898,00 Euro für Vereine, Nachbarschaftsinitiativen und anderer gemeinnützige Organisationen für entstandene und entstehende Ausgaben im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zur Verfügung!

Weitere Informationen und Anträge bei Elke Pauly-Teismann
E-Mail: elke.pauly(at)guetersloh(dot)de

 


15. Juli 2020 l Sonderprogramm Heimat 2020

Gemeinnützige Vereine oder Organisationen können zur Überwindung eines durch die Corona-Pandemie verursachten existenzgefährdenden Liquiditätsengpasses ab dem 15. Juli 2020 beim Land Nordrhein-Westfalen einen einmaligen Zuschuss in Höhe von bis zu 15.000 Euro beantragen.

Weitere Informationen zum Aufruf und zur Antragstellung: https://www.mhkbg.nrw/themen/heimat/sonderprogramm-heimat-2020

 


17. Juni 2020 l Bundesregierung beschließt Sonderkreditprogramm für Gemeinnützige

Ein Sonderkreditprogramm in Höhe von einer Milliarde Euro hat die Bundesregierung am 17. Juni beschlossen. Sie will damit Wohlfahrtsverbände, Familienferienstätten, Jugendherbergen und Schullandheime, Frauenhäuser, Werkstätten für behinderte Menschen, Inklusionsbetriebe, Träger der politischen Bildung und andere gemeinnützige Organisationen, die von den Folgen der Corona-Pandemie stark betroffen sind, helfen. Die konkrete Auswahl der zu unterstützenden Organisationen soll den Ländern vorbehalten bleiben. Die Darlehen können bis Ende des Jahres vergeben werden, der jeweilige Höchstbetrag liegt bei 800.000 Euro (https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/kfw-sonderkreditprogramm-1761172)